Das Buch "Auf Pilgerfahrt mit Gevatter Tod“

Tief im Schwarzwald lauern Geister und Dämonen. Sie warten in alten Burgkellern, flüstern in Wald und Wiesen, wandeln zwischen Leben und Tod. Manch einem rauben sie bloß den Schlaf, anderen den Verstand oder mehr. Wen blickt die hässliche Vogelscheuche auf dem Feld so grimmig an? Ist es ein Fluch, der den Herren des Landhauses so qualvoll sterben lässt? Oder sind die Biester, vor denen wir uns fürchten, uns am Ende ähnlicher, als wir es für möglich gehalten hätten? Nach „Kastanien und Knochen“ sorgt Daniel Mosmann erneut für aufgestellte Nackenhaare und weit aufgerissene Augen. Zehn außergewöhnliche Kurzgeschichten für alle, die sich gern um den Schlaf bringen lassen.

Es erwarten Sie folgende Geschichten:

  • Winterzauber
  • In einem Landhaus
  • Oben, auf dem Knochenberg
  • Zur alten Linde
  • Biester
  • Das sonderbare Begräbnis des William M. Roth
  • Das Exkrement Gottes
  • Zwischen Kraut und Kartoffeln
  • Die vergessenen Kinder
  • Auf Pilgerfahrt mit Gevatter Tod

Zum Buch gibt es eine eigenständige Webseite, auf der weitere Informationen, Leseproben und die Illustrationen zu den Geschichten zu finden sind.

www.aufpilgerfahrt.de




Das Buch "Von Kastanien und Knochen“

Während meiner Ausbildung zum Arbeitserzieher habe ich begonnen, Kurzgeschichten zu schreiben.
Seit einigen Jahren habe ich diese Geschichten immer wieder überarbeitet, neue verfasst, bis ich schließlich im November 2008 unter dem Titel "Von Kastanien und Knochen" mein Erstlingswer verlegt habe.

Das Buch ist in der Edition Octopus beim Verlag Monsenstein und Vannerdat erschienen und ist auch auf deren Webseite zu bestellen. (mv-buchshop)
Das Taschenbuch enthält 11 Schaurig-schöne, atmosphärisch erzählte Edel-Horror Geschichten mit vielen bösen Überraschungen.
Für alle, die ohnehin nicht gut schlafen!

Es erwarten Sie folgende Geschichten:

  • Gesellschaft im Moor
  • Der Narrenbrunnen
  • Das biologische Wunder Fleisch
  • Regentage
  • Mein Vermächtnis
  • Familienbande
  • Der Mann auf dem Dach
  • Crosse 517
  • Im Zug der Zeit
  • Wie der Staub im Wind
  • Von Kastanien und Knochen

Zum Buch gibt es eine eigenständige Webseite, auf der weitere Informationen, Leseproben und die Illustrationen zu den Geschichten zu finden sind.

www.vonkastanienundknochen.de



 
 

Gedichte

Regen

Seit Tagen hallt das Regenrauschen.
Weinerliches Himmelstuch,
drückt die Seele auf den Boden
und zwingt zur Suche nach dem Selbst.

Wasser plätschert leise,
trägt fort den Staub der toten Zeit,
fließt dahin im Glanz der Leuchten,
spiegelt kurz noch das Geschehen
und zieht es letztlich mit zur Mutter.
Dort liegt es im Vergessen,
versteckt, erstickt und sanft verrottend,
bis kein Geruch mehr plagen kann
den stumpf gewordenen Sinn.

Seit Tagen schwillt das Regenrauschen.
Totendunkles Himmelskleid,
nimmt der kranken Seele Licht,
dass diese wieder sehen kann
den Glanz des Regenbogens.

zum Bild "Regen"





Klagelied

In taube Ohren klingt das Klagelied
Schatten tanzen zur Musik
Tod spiegelt sich in Tränen vergessener Träume
Tage schwinden mit den Tönen - Lügen nicht
Glück sucht den Weg durch's Labyrinth
doch der Weg ist weit!
und die Musik ist leise wie Verfall
aus stummen Lippen dringt das Klagelied
und verhallt doch ungehört.

zum Bild "Klagelied"